Die eigene Wohnung umgestalten

Nicht jeder ist ein geborener Innenarchitekt. Wenn es trotzdem unvermeidlich wird, die eigenen vier Wände einmal wieder neu herzurichten und durch Umräum-Aktionen ein bisschen frischen Wind in die Bude zu lassen, dann gibt es ein paar verbindliche Grundregeln und Prinzipien zu beachten. Wer das tut, der kann sich auf frische Impulse und ein neues, anregendes Wohnumfeld freuen.

Um erst einmal dem eigenen Geschmack auf die Schliche zu kommen, lohnt es sich, Postkarten, Stoffreste und Ausschnitte aus Zeitungen und Magazinen auf einer Pinnwand zu sammeln – nach kurzer Zeit sollten sie bereits erkennen können, was für Farben, Formen und Elemente dominieren und ihnen also entsprechend besonders gut gefallen. Sie haben besonders viele grüne Dinge angepinnt? Dann sollten sie auch über ein grünes Zimmer nachdenken.

Beim Umräumen der Möbel immer folgende Frage beachten: Was erlebe ich bewusst in diesem Raum, worauf kommt es hier wirklich an? Stand im Schlafzimmer bislang das Beistelltischchen ganz zentral im Raum, sollten sie nun diesen Ehrenplatz vielleicht an denjenigen Kandidaten abgeben, der ihn verdient hat: Nämlich das Bett. Oder aber im Wohnzimmer: Was ist ihnen hier wirklich wichtig? Der Esstisch oder das Sofa mit Fernseher?

Licht und Wandfarben sind eine Wissenschaft für sich. Hier viel Zeit zum Experimentieren einplanen. Allgemein gilt, sehr vorsichtig und dezent mit Farbe umzugehen – je dunkler diese ist, umso schmaler erscheinen Räume am Ende. Bei Energiesparlampen nicht nur die preiswertesten Modelle kaufen, denn diese werfen meist ein sehr hartes und unwohnliches Licht.

Allgemein gilt: Weniger ist mehr. Auch bei Wohnaccessoires wie Kissen, Vasen oder anderer Dekoration: Ein paar Elemente bringen eine kreative und anregende Note in die Wohnung, wenn es jedoch zu viele sind, lenken sie ab, verbrauchen unnötig viel Stauraum und wirken schnell kunterbunt zusammengewürfelt und fehl am Platz.

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*