Besondere Pflege bei Problemhaut

Menschen mit normaler Haut können sich glücklich schätzen, auch Mischhaut, trockene und fettige Haut sind recht gut in den Griff zu bekommen. Schwer wird es erst, wenn sich daraus Problemhaut entwickelt. Darunter zählen zum Beispiel Neurodermitis, die sich durch extrem trockene Haut äußert, oder Akne, deren Ursache oft im Hormonhaushalt liegen.

Wenn Sie Problemhaut haben, sollten Sie keinesfalls zu irgendeinem x-beliebigen Pflegeprodukt aus dem Drogeriemarkt greifen. Um Ihr Problem nicht zu verschlimmern, sollten Sie Pflege- und Kosmetikprodukte nur in Absprache mit Ihrem Hautarzt nehmen. Haben Sie extreme Problemhaut, kann es sogar sein, dass Ihr Arzt Ihnen speziell hergestellte Creme aus der Apotheke verschreibt.
Ebenfalls müssen Sie bei der Auswahl von Schminkprodukten bei Problemhaut Vorsicht walten lassen. Wenn es denn unbedingt sein muss, sollten Sie sich in der Apotheke beraten lassen. Oft haben Sie hier auch die Möglichkeit, Proben von bestimmten Produkten zu erhalten, so dass Sie erst einmal die Verträglichkeit testen können.
Ein Leben mit Problemhaut stellt kein Handicap dar, wenn man sein Problem kennt und weiß, damit umzugehen. Eine gesunde Lebensweise kann ebenfalls viel zur Linderung von Problemhaut beitragen. Sogar die Sonne ist in manchen Fällen ein natürliches Heilmittel. Fakt ist, dass Problemhaut viel Aufmerksamkeit benötigt und mit den geeigneten Mitteln gepflegt werden muss.

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*