Alle Wege führen nach Berlin

Nach Berlin führen viele Wege und die Möglichkeiten sind schier groß. Doch wie kommt man nun nach Berlin, die große Hauptstadt Deutschlands mit dem besonderen historischen Wert und modernem Flair. Im Folgenden wollen wir die besten und sinnvollsten Methoden zeigen, wie man einfach und günstig nach Berlin kommt.

Fliegen

Fliegen ist was Schönes und so gehört das Flugzeug als ein mögliches Transportmittel in unsere Auflistung. Berlin ist was Flughäfen angeht nicht unbedingt positiv in den Medien vertreten, doch bei den zwei anderen Flughäfen, Tegel und Schönefeld, funktioniert noch alles bestens. So kann man also ganz beruhigt in den Flieger steigen und ist in kürzester Zeit von einem Ende Deutschlands, zum anderen Ende geflogen. Die Flugdauer beträgt dabei meist weniger als eine Stunde. Teuer muss der Flug dabei auch nicht sein, denn viele Billigfluglinien bieten mittlerweile Flüge für weniger als 50 Euro an, Hin- und Rückflug wohl bemerkt. Durch die gute Bahnanbindung und das gut ausgebaute Straßennetz an den Flughäfen ist auch eine Weiterreise einfach möglich. Ob mit Bus, Bahn oder dem Mietwagen. Von den Flughäfen ist es nicht mehr weit bis in die Millionenstadt. Allerdings lohnen sich Flüge nicht immer. Wer näher als 300 Kilometer von Berlin entfernt lebt, der sollte sich besser nach Alternativen umschauen. Auf unserer Seite präsentieren wir ja noch einige.

Busreisen

Busreisen werden immer beliebter und der Boom nimmt scheinbar kein Ende. Mit dem Reisebus kommt man heute günstig durch ganz Europa und eben auch nach Berlin. Preislich sind die Busreisen etwas günstiger als die Billigflüge, oft reist man dafür aber auch etwas komfortabler. Ein Anbieter für Busreisen, der mittlerweile zu den bekanntesten Anbietern gehört, ist Flixbus. Günstiges Reisen, mit verhältnismäßig gutem Komfort und oftmals auch WLAN im Bus. Busreisen sind zwar eine gute Sache und man kommt günstig von A nach B, man sollte aber bedenken, dass der Bus auch mehrere Stops einlegt, um andere Passagiere abzuholen. Das kann sich ziehen und so kann auch aus einer kurzen Wegstrecke, eine lange Zeitstrecke werden. Daher empfehlen sich solche Busreisen wenn man bis 400 Kilometer vom Ziel weg wohnt. Denn eine lange Busreise kann auf die Nerven und die Knochen gehen.

Eigenanreise

Die Eigenanreise ist immer noch eine der beliebtesten Reisearten und zeichnet sich vor allem durch Flexibilität aus. Mit dem Auto kann man auch Eigenständig durch Berlin fahren, ohne an Bus, Bahn oder öffentliche Transportwege gebunden zu sein. So kann man auch die Zeitpläne besser gestalten und Berlin ganz individuell besichtigen. Allerdings hat die Anreise mit dem Auto auch Nachteile. Man kann in Staus geraten, die Zeit fressen und Nerven kosten können. Und auch der Verkehr in Berlin kann eine ziemlich lahme Ente sein, immerhin ist Berlin eine Millionenstadt. Eine Alternative zum Auto stellt das Motorrad dar. Auch hier ist flexibles Anreisen möglich, verbunden mit Motorradtouren durch Berlin ist auch das keine schlechte Idee. Weitere Infos gibt es auch auf diversen Webseiten und Blogs zum Thema Motorrad.

Bahn

Auch die Anreise mit der Bahn stellt eine Möglichkeit dar. Jedoch sind die Preise der Bahn oft recht hoch und je nach Distanz zu Berlin kann auch die Reisedauer recht hoch sein, wenn viele Umstiege nötig sind. Es lohnt sich daher eher das öffentliche Netz direkt in Berlin zu Nutzen.

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*