Chlorella – eine gesunde Alge

Bei den Arten der Chlorella, die Anwendung als gesunde Nahrungsergänzung finden, handelt es sich um Süßwasseralgen. Die pflanzlichen Einzeller bestehen zu einem großen Teil aus pflanzlichen Proteinen, Mineralstoffen, Vitaminen und Chlorophyll. In ihrer Eigenschaft als pflanzliches Lebewesen enthält sie zudem Ballaststoffe. Chlorella kann als Pulver oder in Tablettenform eingenommen werden – und lässt sich hierfür auch in Smoothies oder ähnliches einarbeiten.

Die Inhaltsstoffe der Chlorella und ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften

Die Alge ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die ihre gesundheitsunterstützende und -schützende Wirkung begründen. So besteht sie zu knapp 60 Prozent aus Proteinen, was in der Gruppe der pflanzlichen Nahrungsmittel beachtlich ist. Unter den Eiweißen befinden sich alle essenziellen Aminosäuren – also jene Aminosäuren, die der Körper von außen zugeführt bekommen muss.

Die Fettsäuren der Alge liegen in der besonders positiven Form der essenziellen Fettsäuren vor. Einige Kohlenhydrate und die Ballaststoffe runden die Zellstruktur der Chlorella ab. Diese Nährstoffe liegen dabei in einer solchen Kombination vor, dass sie besonders gut bioverfügbar – also leicht zu verdauen und in den Stoffwechsel aufzunehmen – sind.

Chlorella enthält zudem wichtige Mineralstoffe, nämlich Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen sowie Kupfer, Zink, Mangan und Iod. Gerade Kalium und Magnesium wirken blutdruck- und muskelregulierend. Dadurch werden unter anderem die Gefäße und das Herz geschützt. Der Eisenanteil verbessert den Sauerstofftransport im Blut und sorgt so für eine insgesamt bessere Versorgung aller Muskelzellen. Ergänzt wird die gefäßschützende Wirkung durch die essenziellen Fettsäuren, die – im Gegensatz zu Transfetten – die Gefäße nicht belasten, sondern sogar reinigen können. Zudem sind sie besser zu verstoffwechseln.
Dadurch kann Chlorella zum Schutz vor Arteriosklerose und vor hohen Cholesterinwerten beitragen.

Die Alge besteht zu circa drei bis fünf Prozent aus Chlorophyll und enthält damit mehr von dem grünen Pflanzenstoff als jedes andere verfügbare Lebensmittel. Chlorophyll ähnelt in seiner Struktur dem körpereigenen Hämoglobin und kann als Transportstoff genutzt werden. Dies sorgt für einen verbesserten Nährstofftransport, was die Gefäßgesundheit zusätzlich stärken kann.

Die Alge enthält auch besonders viele Vitamine, die ihr Nährstoffprofil ergänzen, darunter zum Beispiel die Vitamine A, B12, C, D und E. Gerade das Vitamin B12 ist maßgeblich an der Gesundheit beteiligt, denn es ist essenziell für die Verstoffwechselung von Abbauprodukten unseres Körpers. Es muss – genau wie Vitamin C – von außen zugeführt werden.

Chlorella kann außerdem das Immunsystem schützen. Die Nährstoffvielfalt und der damit einhergehende verbesserte Stoffwechsel regen die Produktion von Immunzellen an. Zudem wirken viele der Vitamine als Antioxidanzien, was die Körperzellen vor Schäden schützen kann. Auch andere sekundäre Pflanzenstoffe der Chlorella wirken derart. Das Immunsystem profitiert hierdurch zusätzlich.

Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen von Chlorella erhalten Sie unter https://www.chlorella-alge.net/naehrwerte-und-inhaltsstoffe.html

Entgiften mit Chlorella

Da Chlorella zu einem nicht unbedeutendem Anteil aus nicht verdaulicher Substanz besteht, vermag die Einnahme unseren Körper zu entlasten. In den Strukturen der Chlorella, die für unseren Körper nicht aufzuspalten sind, können sich Gifte wie zum Beispiel Schwermetalle (Amalganverbindung etc.), größere toxische Verbindung (Pestizide, Medikamentenrückstände usw.) sammeln und so ausgeschieden werden. Die Chlorella kann somit ausleitend wirken und lässt sich daher zum Entgiften und Entschlacken einsetzen.
Außerdem ist Chlorella ein basisches Lebensmittel, kann also auch bei einer Übersäuerung des Körpers – oder zum Vorbeugen – genutzt werden.

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*